Hockey-Spieler Manuel Grandits und der Nürnberger HTC stehen nach einem sensationellen Wochenende mit einem Bein in der Bundesliga. Am Samstag kam der Harvestehuder THC mit Michael Körper, Benjamin Stanzl und Xaver Hasun im Österreicher-Duell beim NHTC mit 2:8 unter die Räder. Einen Tag später fertigten die Franken mit Rot-Weiss Köln gleich das nächste Spitzenteam ab, feierten einen 5:2-Heimsieg. Damit ist das Team von Manuel Grandits vor dem letzten Spieltag mit drei Punkten Vorsprung auf SW Neuss und der deutlich besseren Tordifferenz schon so gut wie gerettet.

Für den HTHC bedeutet die Niederlage hingegen, dass die Tabellenführung weg ist und damit auch die fixe Qualifikation für nächste Saison der EHL. Ausgerechnet die Nürnberger treten in der letzten Runde allerdings beim neuen Tabellenführer UHC Hamburg an, können damit im Fernduell entscheidend eingreifen. Der HTHC kämpft beim Mannheimer HC um den Sieg im Grunddurchgang.

Ein Erfolgserlebnis durfte auch das Team von Philip Greutter und Bernhard Schmidt feiern: Der Club an der Alster bezwang Absteiger Gladbach mit 4:1 und bleibt damit im Niemandsland der Tabelle auf Platz sechs. Schon zuvor hatten die Hamburger allerdings weder Chancen aufs Halbfinale noch befanden sie sich in Abstiegsgefahr.

MSC-Damen verpassen Sprung ins Halbfinale
In der Damen-Bundesliga hat der Münchner SC mit Alexandra Sandner mit einem 0:1 im Heimspiel gegen den Mannheimer HC wertvolle Punkte im Kampf ums Halbfinale liegengelassen. Mit einem Punkt Rückstand bei einem Spiel weniger auf den Berliner HC haben die Münchnerinnen trotzdem noch alles in der eigenen Hand. Am letzten Bundesliga-Wochenende empfängt der MSC noch den Harvestehuder THC und UHC Hamburg.

Irene Balek und Corinna Zerbs musste im Österreicher-Duell gegen Rüsselsheim und Viktoria Krüger eine knappe Niederlage einstecken: Beim 1:2 schrammte Eintracht Frankfurt knapp an den ersten Punkten der Saison vorbei. Julia Busch und Rot-Weiss Köln feierten einen ungefährdeten 4:1-Heimsieg gegen den Berliner HC und bleiben damit auf Tabellenplatz zwei – punktegleich mit Leader UHC Hamburg.

Tags

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.