Giulia Tanno hat bei der Premiere des ersten Ski Big Air der Damen bei den X-Games in Aspen die Bronze-Medaille geholt. Die Schweizerin schrieb zudem Geschichte: Sie ist die erste weibliche Fahrerin, die einen 1260 gestanden hat. Der Event fand vor einer großartigen Kulisse unter den Scheinwerferlichtern am Buttermilk Mountain in Aspen (Colorado) vor einem bestens gelaunten Publikum statt. Tanno nahm die Herausforderung bei diesem neuen Event an und belegte in beeindruckender Manier den dritten Platz. Dabei konnte sie alle fünf Sprünge mit großartigem Selbstvertrauen und perfektem Style sicher landen. 

Bei ihrem ersten Sprung stand der Youngster einen sehr stylischen Cork 900, bevor sie in ihrem zweiten Lauf einen Switch 1080 zeigte. Im dritten Durchgang konnte Tanno wieder einen tollen Cork 900 zeigen, den sie in Perfektion landen konnte. Den vierten Sprung fuhr sie erneut rückwarts (switch) an und beeindruckte die Zuschauer mit einem weiteren Switch 1080. Bei ihrem letzten Durchgang setzte Giulia Tanno noch eine Rotation oben drauf und landete einen Switch 1260. Dies bedeutete gleichzeitig, dass die Schweizerin Geschichte schrieb, als erste weibliche Athletin einen Switch 1260 erfolgreich zu landen. Sie war zudem auch die einzige, die sich an diesen schwierigen Sprung im Finale heran traute. 

Giulia Tanno ist mit ihren 18 Jahren die zweit-jüngste weibliche Teilnehmerin bei dem Ski Big Air Wettkampf der Damen.  Bereits 2016 machte die sympathische Schweizerin auf sich aufmerksam, als sie bei den Nine Queens in Serfaus-Fiss-Ladis (Österreich) den ersten Platz belegte.

Nun hofft die Schweizerin auf einen weitere Medaille bei dem X-Games Slopestyle Wettkampf der Damen am heutigen Abend in Aspen.

Monster_Energy_Guilia_Tanno_Bronze_2

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.