Die Gruppenphase der WTA-Finals in Singapur neigt sich dem Ende zu. Am Donnerstag gehen die letzten Spiele der roten Gruppe über die Bühne. In der ersten Partie sorgte die Polin Agnieszka Radwanska (WTA 6) für eine Überraschung. Die 26-Jährige nahm nämlich die Vorjahresfinalistin Simona Halep (WTA 2) aus Rumänien mit 7:6 (7/5) und 6:1 aus dem Bewerb.

Dabei begann für Halep alles nach Wunsch, die Rumänin ging mit einem frühen Break 1:0 in Front und hatte bei 3:1 auch zwei Chancen auf des Doppelbreak. Diese konnte Radwanska jedoch abwehren und glich daraufhin mit dem Re-Break zum 3:3 aus. Im weiteren Verlauf ließen beide ihre Breakchancen ungenützt, wodurch die Entscheidung im Tie-Break fiel. Dort machte die Polin einen 1:5 Rückstand wett und sicherte sich mit sechs casino online Punkten in Folge den Satzgewinn. Im zweiten Durchgang ließ Radwanska ihrer Gegnerin keine Chance mehr, sie nahm Halep dreimal das Service ab und verwertete ihren ersten Break- Matchball zum Endstand.

Agnieszka Radwanska wahrt mit diesem Sieg die Chance auf den Halbfinaleinzug, die Polin benötigt jedoch Schützenhilfe von Maria Sharapova. Sollte Sharapova einen Zwei-Satz-Sieg über Pennetta feiern würde Radwanska wie im Vorjahr im Halbfinale stehen.

Tags

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.