Der Österreichische Volleyball Verband hat eine neue Nationalteamtrainerin verpflichtet: Mit Svetlana Ilic, 43, übernahm am 1. Mai eine internationale Kapazität die ÖVV-Damen! Die ehemalige Teamspielerin (Jugoslawien, Kroatien, Serbien-Montenegro) wurde aus nicht weniger als 36 KandidatInnen ausgewählt und soll nun die rotweißrote Frauenauswahl in eine erfolgreiche Zukunft führen.

ÖVV-Sportdirektor Gottfried Rath: „Ich bin davon überzeugt, dass mit ihr der Neustart mit dem Damen-Team gelingen wird. Wir haben viel vor und uns erwartet viel Arbeit. Wir wollen den Betreuungsumfang Jahr für Jahr steigern, um so unser großes Ziel, die EM Teilnahme 2019, zu erreichen. Dort sind erstmal 24 Teams startberechtigt. Das österreichische Damen-Team liegt aktuell am 24. Platz des CEV-Rankings. Somit also ein absolut realistisches Vorhaben!“

Ilic, die mit 15 ihren ersten Profi-Vertrag unterschrieben und als Trainerin bereits 9 Titel gewonnen hat, fiebert ihrer neuen Aufgabe entgegen: „Ich weiß, was es bedeutet, ein neues Team aufzubauen und freue mich, gemeinsam an der Verwirklichung unserer Ziele arbeiten zu können. Zusammen können wir Großes erreichen!“ Rath: „Sie hat in Russland, Belgien, Serbien und Italien gespielt und dazu auch schon eine umfangreiche Erfahrung als Trainerin: Sie weiß, wie das Geschäft funktioniert!“

Das sieht auch ÖVV-Präsident Peter Kleinmann so: „Wir wollen neue Impulse setzen, den Damen-Volleyballsport in Österreich professionalisieren. Die Mädchen und Damen sollen motiviert werden, gerne für Österreich zu spielen. Deshalb haben wir Svetlana Ilic aus 36 Bewerberinnen und Bewerbern, darunter Top-Leute aus Brasilien, Italien und auch Österreich, ausgewählt. Sie hat tolle Referenzen, ist eine Spitzentrainerin. Wir glauben, dass sie die Richtige ist, um neue Impulse zu setzen. Wir haben sowohl im Damen- als auch im Herren-Bereich Ziele, die wir noch präsentieren werden.“

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.