Ole Einar Björndalen hat die erste Einzelentscheidung der Saison in Östersund (SWE) gewonnen. Der 41-jährige Norweger traf im 20 km Einzelbewerb alle zwanzig Scheiben und feierte seinen 94. Weltcuperfolg. Im Ziel lag der Rekord-Weltcupsieger 27,1 Sekunden vor dem Deutschen Simon Schempp, der eine Strafrunde in Kauf nehmen musste. Dritter wurde der Russe Alexey Volkov (+38,2), der wie Björndalen fehlerlos blieb.

Österreichs Biathleten kamen mit den teils tückischen Windverhältnissen in Östersund ebenfalls gut zurecht und durften sich zum Auftakt über zwei Top-Ten-Ergebnisse freuen. Der Salzburger Simon Eder, der bei den Stehend-Einlagen je einen Fehler verzeichnete, landete mit 2:07,8 Minuten Rückstand auf Rang sieben. Unmittelbar dahinter schaffte es sein Tiroler Teamkollege Dominik Landertinger mit ebenfalls zwei Strafminuten auf Rang acht (+2:14,6 min). Der 27-Jährige Hochfilzener war bis zum letzten Schießen fehlerlos geblieben und lange Zeit sogar auf Podestkurs. Stark präsentierte sich auch Daniel Mesotitsch, der mit einer Strafminute Rang 13 (2:56,4 min.) belegte. Für Sven Grossegger (43.) und Julian Eberhard (57.) gab es heute keine Weltcuppunkte.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.