Der Kärntner Markus Salcher gewann in der Kategorie Herren stehend die beiden Europacup-Wettkämpfe auf dem Pitztaler Gletscher. Sowohl in der Superkombination, als auch im Super G war der 24-jährige zweifache Paralympics-Sieger von Sotschi nicht zu schlagen. Ein furioser Super G war der Grundstein für den Superkombi-Sieg am Montag: Über drei Sekunden Vorsprung auf den zweitplatzierten Schweizer Thomas Pfyl hatte Salcher, dem auch ein neunter Slalom-Rang zum Kombi-Sieg reichte. Im Super G am Dienstag war der Vorsprung mit fast vier Sekunden noch größer. Zweiter wurde abermals der Schweizer Pfyl.

Der Europacup findet seine Fortsetzung mit zwei Technik-Rennen am Freitag und Samstag in Kühtai.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.