Der Kärntner Markus Salcher war in der Klasse der stehenden Herren auch in der zweiten Weltcup-Abfahrt im französischen Tignes nicht zu schlagen. Der 24-jährige zweifache Paralympics-Sieger verwies den Weltcup-Führenden Aleksei Bugajew aus Russland mit 2,52 Sekunden Vorsprung auf Platz zwei. Rang drei sicherte sich der Schweizer Thomas Pfyl. Im Gesamtweltcup verbesserte sich Speedspezialist Salcher damit auf Rang drei. „Mir liegt diese Strecke einfach. Im Vergleich zu gestern war es heute schlagiger. Ich habe heute mehr riskiert und hatte bei einem Tor Glück, dass ich nicht gestürzt bin,“ resümierte der Kärntner. Morgen und übermorgen findet der Weltcup mit je einem Super-G in Tignes bereits seine Fortsetzung.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.