Auch ihr letzter Bewerb vor der entscheidenden Olympia-Qualifikation verlief nahezu optimal: Nicol Ruprecht erreichte am Samstagabend beim Gymnastik-Weltcup in Pesaro (ITA) den elften Rang. Mit nur einer Ausnahme lagen vor der 23-jährigen Wörglerin ausschließlich bereits fix für die Spiele qualifizierte Gymnastinnen.

Beim „Olympic Test Event“ am 21. April werden in Rio de Janeiro weitere sechs Olympia-Quotenplätze in freier Qualifikation vergeben. Ruprecht: „Ich war heuer bis jetzt bei jedem Wettkampf punkto Leistung und Platzierung stark genug für die Qualifikation. Das stimmt mich zuversichtlich, dass ich mein großes Ziel in 18 Tagen erreichen kann.“

Natascha Wegscheider erarbeitete sich beim Italien-Weltcup in Pesaro im 63-köpfigen Feld aus 46 Ländern den 45. Platz. Unter 34 Juniorinnen-Teams klassierte sich das ÖFT-Trio mit Oksana Slavova, Lucy-Ann Huber und Lisa Hofmann auf Platz 24. Im Gruppen-Weltcup musste Österreich seine Teilnahme wegen einer vor Ort erlittenen Trainingsverletzung kurzfristig stornieren.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.