Lisa Perterer meldete sich heute beim Triathlon-Weltcup in New Plymouth (NZL) mit einem starken zwölften Platz zurück. Für die Sprintdistanz benötigte die Kärntnerin knapp über eine Stunde (1:00:10 h). Nur wenige Sekunden hinter ihr kam Julia Hauser als 16. ins Ziel. Eine hohe Dichte gab es bei den Herren. Thomas Springer verpasste nach dem Schwimmen nur knapp die erste Gruppe am Rad und erreichte mit der fünftbesten Laufzeit und mit nur 57 Sekunden Rückstand auf Sieger Richard Murray (RSA) den beachtlichen 19. Platz. Alois Knabl kam mit rund eineinhalb Minuten Rückstand auf den 36. Rang. „Es passt immer mehr, der Weg stimmt,“ so Thomas Springer nach dem Rennen. Der Sieg ging bei den Damen an die Dominatorin des letzten Jahres, Gwen Jorgensen (USA), die ihr erstes Rennen in der olympischen Saison bestritt.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.