Vergangene Woche ging es für die erste Trainingsgruppe der ÖSV-Kombinierer das erste Mal in der Vorbereitung auf die Sprungschanze. Absolviert wurden die ersten Sprünge in Rastbüchl (GER), wobei man zu Beginn auf alternative Sprünge setzte. So wurden neben einigen Anzugvarianten auch verschiedene Skilängen gesprungen, um neue Reize zu setzen. Nachmittags standen Skirollereinheiten im Grundlagenbereich sowie Techniktraining am Trainingsplan von Langlaufcoach Jochen Strobl am Programm. Die ideale Unterkunft für den Trainingskurs fand man im erst gestern neu eröffneten Aigo Familien- und Sportresort in Aigen-Schlägel im Mühlviertel (OÖ). Das Team konnte die ganze Woche das Hotel bereits vorab auf Herz und Nieren testen und war vor allem von den umfangreichen Sport- und Regenerationsmöglichkeiten im Hallenbad, in der Turnhalle oder im Wellnessbereich positiv angetan.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.