Die österreichische Damen-Hockeynationalmannschaft hat zum Auftakt der ersten Runde in der World League im nordfranzösischen Douai eine knappe 0:2-Niederlage gegen Wales einstecken müssen.

Die erste Halbzeit verlief relativ ereignislos, beiden Mannschaften merkte man die Nervosität in diesem ersten Spiel an. Die junge rot-weiß-rote Auswahl zeigte sich im Gegensatz zum gestrigen Trainingsspiel deutlich verbessert und konnte sich die erste Strafecke des Spiels erarbeiten, welche aber ungenutzt blieb.  Kurz vor der Halbzeit machten es die Waliserinnen besser und trafen nach Strafecke durch Tina Evans zum 0:1.  Nach der Pause zeichnete sich Jasmin Anderle im Tor der Österreicherinnen mehrmals aus, musste aber in Minute 54 ein zweites Mal durch eine Strafecke hinter sich greifen – Spielstand 0:2. Nach dem vorentscheidenden Treffer passierte nicht mehr viel und es blieb bei diesem Endstand, am heutigen Mittwoch wird regeneriert und in Video-Sessions weiter am eigenen Spiel gearbeitet, um am Donnerstag gegen Gastgeber Frankreich die ersten Punkte zu holen.

Tags

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.