Nach der Halbfinalniederlage gegen den Franzosen Lebesson war das Olympiaqualifikationsturnier für Stefan Fegerl noch nicht beendet. Gemeinsam mit den Verlierern der anderen Halbfinale spielte er in zwei weiteren Runden um den dritten bis sechsten Reserveplatz. Durch Siege über Paul Drinkhall (ENG) und Daniel Gorak (POL) nimmt Fegerl in der Endabrechnung hinter den zehn Qualifizierten die Position des dritten Ersatzmannes ein. Da sich ursprünglich drei Deutsche das Ticket holten (Ovtcharov als Sieger der European Games, Boll und Steger in Halmstad), aber nur zwei startberechtigt sind, rutschte der erste Reservist Kou Lei (UKR) direkt ins Olympiafeld; der Österreicher rückte auf Platz zwei vor.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.