Florettfechter Rene Pranz sicherte sich beim europäischen Olympia-Qualifikationsturnier in Prag (CZE) einen Quotenplatz für die Olympischen Sommerspiele im August in Rio de Janeiro. Der Österreicher fixierte mit einem hauchdünnen 15:14-Erfolg über den Türken Martino Minuto den Turniersieg und löste damit das letzte Ticket für Rio. In der Vorrunde fuhr Pranz drei Siege ein, musste aber auch zwei Niederlagen einstecken. Im Achtelfinale bezwang der ÖFV-Fechter den Niederländer Sebastiaan Borst, ehe er im Viertelfinale den topgesetzten Spanier Carlos Llavador eliminierte. In der Vorschlussrunde warf Pranz den Polen Michal Janda mit 15:10 aus dem Bewerb.

Pranz ist der einzige Österreicher, der ein Ticket für die Sommerspiele in Rio lösen konnte. Josef Mahringer (Degen), Mathias Willau (Säbel) und Olivia Wohlgemuth (Florett) fehlte gestern jeweils nur ein Sieg auf einen Quotenplatz. Seit 1984 war Österreich bei allen Sommerspielen zumindest mit einem Fechter vertreten, zuletzt durch Florettfechter Roland Schlosser in Peking 2008 und London 2012. Schlosser hat seine Karriere mittlerweile beendet.

Tags

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.