Österreichs Damen sind mit einer Niederlage in die B-Europameisterschaft in Prag gestartet. Gegen Aserbaidschan, Nummer 19 der Weltrangliste, unterlag Österreich (FIH-28.) zum Auftakt mit 1:3, kassierte dabei aber kein Tor aus dem Spiel, war nur durch Strafecken und einen Siebenmeter zu überwinden.

Ein Doppelpack von Khatira Aliyeva aus einem Siebenmeter (5.) und einer Strafecke (31.) sorgte noch vor der Pause für einen 0:2-Rückstand der ÖHV-Damen. Mit dem 0:3 durch eine weitere Strafecke von Anastasiya Tsyganska in der 43. Minute war die Partie dann entschieden. Post-Spielerin Nicole Tarnoczi sorgte mit ihrem Tor zum 1:3 in der 66. Minute aber noch für ein Erfolgserlebnis für das Team von Trainer Nitan Sondhi.

Im zweiten Gruppenspiel wartet am Sonntag Wales auf die ÖHV-Damen. Anpfiff gegen die Nummer 34 der Weltrangliste ist um 15:45 Uhr.

Tags

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.