Nach Rang drei im Vorjahr können Damen-Meisterinnen der café+co Vienna Samurai ihre Leistung bei der diesjährigen europäischen Judo-Championsleague in Grozny toppen und belegen den zweiten Platz.

Österreichs Damen der café+co Vienna Samurai sorgen bei der prestigeträchtigen Golden League für Clubteams, bei der die acht besten Teams Europas aufeinandertreffen, für einen überraschenden und erfolgreichen Jahresausklang: In Grozny holten sich die café+co Samurai Girls den sensationellen zweiten Platz. Von elf Kämpferinnen standen Valentina Schauer, Narges Mohseni und Hilde Drexler sowie die Legionärinnen Szabina Gercsak (Ungarn) und Miryam Roper (Deutschland) für das café+co Vienna Samurai-Team auf der Matte. Vor rund 3.000 begeisterten Fans bezwangen die Judokerinnen im Viertelfinale den Russischen Verein SK Shabolovka mit 3:2 und trafen im Semifinale auf JC Cortaillod (SUI), die Zweitplatzierten des Vorjahres, und zogen mit einem spannenden 3:2-Sieg ins Finale ein. Hier muss sich das rot-weiß-rote Team jedoch gegen den deutschen Klub JSV Speyer, der 2015 den dritten Rang belegte, mit einem 1:4 geschlagen geben. Für den „Ehrenpunkt“ im Gold-Duell sorgt Miryam Roper (bis 57 kg).

„Die Reise war für alle ein großes Abenteuer, wir wussten nicht was uns in Tschetschenien erwartet. Wir nehmen aber nicht nur die sensationelle Silbermedaille mit nach Hause, sondern auch viele positive Eindrücke von diesem Land“, so Klubchefin Corina Korner. 2017 wolle man den Siegeszug in Lissabon, Portugal, fortsetzen.

Judokerin Hilde Drexler: „Viribus Unitis. Der Teamgeist hat uns heute so beflügelt, dass wir gemeinsam über uns hinausgewachsen sind!“

„Das café+co Samurai Damen-Team hat als einziges Amateur-Team im europäischen Profi-Spitzenfeld eine Riesen-Sensation geschafft und erneut bewiesen, dass Österreichs Judo-Teams mit der europäischen Elite mithalten können. Im Namen der café+co Gruppe gratuliere ich sehr herzlich zum sensationellen zweiten Platz und wünsche alles Gute für die nächste Saison“, so café+co CEO Gerald Steger.

Foto: (© café+co Samurai)

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.