Die beiden Olympia-Starter Elisabeth Baldauf und David Obernosterer hatten ihren letzten internationalen Einsatz vom 26. April bis 1. Mai bei der Individual-EM in Frankreich. Nach dem sehr kräftezehrenden Olympia-Qualifikationsjahr standen Regeneration und im Anschluss eine Trainingsphase auf dem Programm. In dieser Woche geht das Ländle-Duo bei den Canada Open (28.6. – 3.7. in Calgary) an den Start.

Bei den Canada Open, die mit 55.000 USD dotiert sind, bekommt es Elisabeth Baldauf (BWF 74) in ihrem Erstrundenmatch mit Joanne Yu Chen (CAN/893) zu tun. David Obernosterer, die aktuelle Nummer 68 in der Welt, trifft in seiner Auftaktpartie auf den Kanadier Imran Wadia. Mit Rüdiger Gnedt (BWF 529) ist ein weiterer ÖBV-Spieler in Calgary am Start – er spielt gegen R.M.V. Gurusaidutt (IND/90). „Die vergangenen Trainingswochen von Elisabeth und David verliefen sehr gut. Wir freuen uns nun auf die ersten Turniere nach der EM in Frankreich. Nach dem Turnier in Kanada geht es gleich zu den US Open. Diese beiden Turniere dienen als Vorbereitung für Rio. Beide Turniere sind stark besetzt.“ In Calgary wird die Möglichkeit genutzt, viel Matchpraxis zu sammeln: „Im Training versuchen wir gutes Sparring zu bekommen. Gestern und heute konnte David bereits mit Brice Leverdez (FRA) trainieren und Elisabeth mit Thi Trang (B) Vu (VIE), Delphine Lansac (FRA) und Sabrina Jaquet (SUI)“, so der ÖBV-Nationaltrainer Manfred Ernst, der die Kaderspieler Baldauf und Obernosterer vor Ort betreut.

Noch sind es 39 Tage bis zur Eröffnung der Olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro. Die Badmintonbewerbe der Olympischen Sommerspiele 2016 finden vom 11. bis 20. August in Barra da Tijuca statt.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.