Für Elisabeth Baldauf startet die heiße Quali-Phase für die Olympischen Sommerspiele in Rio – die Badmintonbewerbe finden vom 11. bis 20. August in Barra da Tijuca statt – bei den MBBC USA International 2016 vom 3. bis 7. Februar in Manhattan Beach, Kalifornien. Am 4. Mai 2015 startete die zwölfmonatige Qualifikationsphase und noch bis zum 1. Mai wird die 25-jährige Eggerin auf Punktejagd gehen, um sich ihren Traum, die erfolgreiche Teilnahme in Rio, zu erfüllen. Ausschlaggebend für die Vergabe der Startplätze ist die Weltrangliste vom 5. Mai 2016. Momentan befindet sich Baldauf im „Race to Rio“ auf Platz 33 (von insgesamt 36) und wäre demnach für Rio qualifiziert.

Die aktuelle Nummer 72 in der BWF-Rangliste verzichtet zugunsten des Turniers in Kalifornien auf die Österreichischen Staatsmeisterschaften, die vom 5. bis 7. Februar in Mödling stattfinden. Im Vorjahr konnte Baldauf das Triple holen – sie gewann das Damen-Einzel, Damen-Doppel und Mixed-Doppel. Die Olympiaqualifikation hat für die Eggerin absolute Priorität.

Bei den MBBC USA International ist Baldauf an Position 2 gesetzt und genießt ein Freilos zum Auftakt. In der zweiten Runde würde Daniela Macias (PER) oder Jennifer Yee (USA) warten. Gegen Macias führt Baldauf im Head-to-Head mit 2:0 – das letzte Aufeinandertreffen bei den Santo Domingo Open 2015 ging mit 2:0 an die ÖBV-Kaderspielerin. Gegen Yee würde Baldauf erstmals spielen.

Österreichs Olympiakandidaten David Obernosterer (Raiffeisen UBSC Wolfurt) und Luka Wraber (Badminton Wiener Neustadt) gehen an diesem Wochenende bei den Staatsmeisterschaften an den Start.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.